Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

deutschland dingFür die Bundesliga-Luftgewehrschützen ging es am vergangenen Wochenende nun auch los. Der SV Buch, als Aufsteiger, musste zu Beginn gegen die SG Coburg und den letztjährigen Finalteilnehmer KKS Königsbach antreten. Die Württemberger lieferten sich in ihrem ersten Wettkampf spannende Duelle, in dem Jana Schlesinger sogar ein Stechen mit 10,9 für sich entscheiden konnte. Leider reichte es am Ende doch nicht für einen Sieg, der Endstand: 3:2. Gegen die KKS Königsbach wurde es dann nochmals schwieriger. Zwar wurden zumindest drei der fünf Begegnungen nur knapp verloren, dennoch hieß es am Ende 5:0 für die Badener.

Damit ist der SV Buch derzeitiges Schlusslicht der 1. BL Luftgewehr Süd. 

Die einzelnen Ergebnisse sowie die Tabelle finden Sie auf der Homepage des DSB.

11Auch der Athletiktest unserer Kader fand dieses Jahr schon im neuen Schulungszentrum statt.

Wie immer läutete dieser Termin die neue Trainingssaison ein. Dort trafen die Sportler auf ihre Trainer und die Mitglieder der anderen württembergischen Kader und konnten sich gegenseitig kennen lernen. Trainer und Helfer des WSV standen dem Nachwuchs und deren Eltern vor Ort zur Verfügung und beantworteten alle Fragen rund um die Themen Organisation, Training und Wettkämpfe. Außerdem konnte die neue Kaderbekleidung anprobiert werden.
Ab 9 Uhr wurden die Athleten dann am vergangenen Samstag in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Reaktion und Gleichgewicht auf Herz und Nieren geprüft.

Mit dem Einbeinstand, dem Fallstabtest und einem Krafttest der statischen Armmuskulatur sowie der statischen Rückenmuskulatur wurden gleich vier neue Übungen integriert, um der beim Sportschießen auf den Körper einwirkenden Belastung Rechnung zu tragen.

Bei manchen Übungen wurden außergewöhnliche Leistungen erbracht, so hielten die Besten beim Einbeinstand über 45 Minuten durch.

Zu den Impressionen

KK 3x20 JunA w Mannschaft StabelMelanie Stabel (Foto: Archiv) von der SGi Neuweiler wurden am Wochenende gleich zwei Ehrungen zuteil. Der Deutsche Gehörlosen-Sportverband zeichnete die Württembergerin als Juniorsportlerin des Jahres 2017 aus, nachdem sie im Juli diesen Jahres bei ihrer ersten Teilnahme gleich drei Medaillen bei den Deaflympics gewonnen hatte. Außerdem bekam sie von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das "Silberne Lorbeerblatt" verliehen. Dieses erhalten Athleten für herausragende sportliche Erfolge sowohl bei Weltmeisterschaften, Olympischen und Paralympischen Spielen wie auch bei Deaflympischen Spielen und den World Games. Neben der sportlichen Leistung zählt hier auch eine charakterlich vorbildliche Haltung. 

Herzlichen Glückwunsch, Melanie! Weiter so!