jugend

 

Die Veranstaltung begann pünktlich am 23.09.2017 um 9:00 Uhr mit dem Königsschießen. Gleichzeitig wurde der Spieleparcour eröffnet. Es wurde wieder eine große Anzahl an Spielen auf die Beine gestellt.

Die Landesoberschützenmeisterin Hannelore Lange stellte den Jugendlichen das neue Schulungszentrum in der Landesportschule in Ruit vor, das am Vortag die schießtechnische Abnahme meisterte.

Dieses Jahr gab es leider nur zwei Bewerber für den Jugendanerkennungspreis. Diese waren die Sabt. Ebnat, welche Bronze mit 211 Punkte erreichte und die SGi Ennetach, welche Gold mit 1044 Punkte erreichte.

Aufgrund der geringen Anzahl an Bewerbern wurde ein neues Konzept für den Jugendanerkennungspreis vorgestellt, welches zu einem späteren Zeitpunkt noch detailliert auf der Website präsentiert wird.

Dieses Jahr wurden wieder die Ehrennadeln der WSJugend vergeben, es erhielten folgende Personen die Ehrennadel Silber:

  • Julian Romer
  • Fabian Buchs
  • Hubert Prinz
  • Martina Grabherr
  • Franz Loritz
  • Ann-Kathrin Goller
  • Florian Schick
  • Tom Schenk

Kevin Behr erhielt die Jugendehrennadel der Deutschen Schützen Jugend für seine mehrjährige Arbeit in der Schützenjugend. Er ist für die Planung und Durchführung sämtlicher Wettkämpfe in der Jugend zuständig.

Zum ersten Mal, wurde auch das Lichtgewehrschießen angeboten. Das nötige Equipment (darunter drei Lichtgewehre) wurden freundlicherweise von Walther zur Verfügung gestellt. Dabei gab es ebenfalls Wertungen und Preise für die jungen Schützen und Schützinnen.

Wie bereits in vergangen Jahren, hat uns „Sauer Shooting Sportswear“ als Sponsor unterstützt, diese boten Sportkleidung für das Königsschießen an und präsentierten sich mit ihrem Stand im Schützenhaus der Schützengilde Isny. Auch hat uns die Firma Feinwerkbau wieder mit Leihwaffen für das Königsschießen unterstützt, so hatte jeder die Möglichkeit mit hochwertigen Sportgeräten teilzunehmen.

Im Anschluss folgte die Proklamation der Landesjugendkönige.

Disziplin: Luftgewehr

  • König: Felix Badent
  • 1. Ritter: Dilara Demir
  • 2. Ritter: Marcel Ego

Disziplin: Luftpistole

  • König: Marc Begehold
  • 1. Ritter: Moritz Bauer
  • 2. Ritter: Jonas Hornig

Disziplin: Bogen

  • König: Adrian Veser
  • 1. Ritter: Madeleine Maier
  • 2. Ritter: Luca Schösser

Die vollständige Ergebnisliste findet ihr hier.

Danach begann (nach einer kurzen Pause) die Delegiertenversammlung. Die Landesjugendleitung steht Rede und Antwort zu ihren Berichten.
Dieses Jahr standen zwei Landesjugendsprecher zur Wahl. Julian Gompper wurde einstimmig gewählt, und Florian Boller einstimmig wiedergewählt.
Ebenfalls wurde Cordula Ziser von ihrem Amt der zweiten stellvertretenden Landesjugendleiterin, welches sie aus privaten Gründen niederlegte, verabschiedet. Tobias Henle übernahm daraufhin dieses Amt kommissarisch.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Helfern, besonders natürlich bei der Schützengilde Isny, für einen super Landesjugendtag 2017.

  • Anerkennungspreis
  • Landesjugendkönig_2017
  • Landesjugendtag_001
  • Landesjugendtag_003
  • Landesjugendtag_006
  • Landesjugendtag_008

 

Am Landesjugendtag in Isny wird parallel zum Landesjugendkönigsschießen ein Lichtgewehrschießen/ Lichtpistolenschießen angeboten.

Besonders die jüngeren Besucher, für welche eine Teilnahme an den Wettbewerben des Jugendkönigs noch zu früh kommt, können sich hier versuchen. Auch hier gibt es für die ersten 3 Plätze Sachpreise sowie Urkunden zu erlangen.

Die Deutsche Sportjugend im DOSB lädt interessierte Funktionsträger/innen, Junge Engagierte, Interessierte, Menschen mit und ohne Behinderung zwischen 18 und 26 Jahren zu einem dreitägigen Seminar zur Qualifizierung von Juniorbotschaftern/innen ein.

Wenn ihr interesse habt, dann meldet euch bei uns bis zum 21.08.2017. Alles weitere könnt ihr der Einladung entnehmen.

Am 29.07 - 30.07 waren beim Endkapf der Jungendverbandsrunde in Hannover. Bereits auf der Anfahrt rechneten wir durch die starken Regenfälle der Tage davor mit dem schlimmsten, doch bis auf die Zufahrt blieb die Schießanlage in Hannover vom Regen verschont.

Am Samstag morgen startet der Tag für fast alle Sportler um 9 Uhr mit den Wettkämpfen, die bis 17:30 über den ganzen Tag verteilt waren.  Bei der anschließenden Siegerehrung zeigte sich die Mühe und der Fleiß des Tages bei der anschließenden Siegerehrung. In fast allen Disziplinen, indenen wird Teilgenommen haben, ging eine Medallie nach Württemberg womit die Jugendverbandsrunde in diesem Jahr eine voller erfolgt war! 

Die Ergebnisse zum nachschauen findet ihr hier.

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und wüschen für die Deutschen Meisterschaften viel Erfolg!

  • DSC_6884
  • DSC_6897
  • DSC_6920
  • DSC_6983
  • DSC_6993
  • DSC_6995
  • DSC_7004
  • DSC_7007
  • DSC_7010
  • DSC_7015
  • DSC_7026
  • DSC_7069
  • DSC_7093
  • DSC_7097

Uns hat die er­schre­cken­de Nach­richt vom Tod von Tho­mas Ge­sell - Badischer Landesjugendleiter - zu­tiefst ge­trof­fen.

Tief berührt möchten wir Ihnen unser Beileid ausdrücken, denn Thomas war unser Freund und Mitstreiter im Sinne einer gemeinsamen Ju­gendarbeit und deren Zu­kunft. Wir wer­den ihn vermissen und ihm ein eh­ren­des An­denken be­wah­ren.

In tiefer Anteilnahme,

die Württembergische Schützenjugend

Die Jugendverbandsrunde ist ein jährlich ausgetragener Nachwuchs-Vergleichswettkampf der Landesverbände im Deutschen Schützenbund bei dem die Besten des Verbandes antreten. Dieser Wettbewerb dient in erster Linie der Talentsuche und Talentförderung und ist für die Teilnehmer ein Wettkampf auf hohem Niveau. Er besteht aus einem Vorkampf, einem Rückkampf und einem Endkampf.

Jeder Landesverband geht dabei mit einer Mannschaft in den Bereichen Bogen, Gewehr (verschiedene Disziplinen) und Pistole (verschiedene Disziplinen) ins Rennen. Die Landesverbände stellen Mannschaften bestehend aus Schüler, Jugend und Junioren in verschiedenen Disziplinen. Die Zusammenstellung der Teams erfolgt durch die Landestrainer aus einer Auswahl der Kaderschützen.

2017 trat die Württembergischen Schützenjungend gegen die Kader der Badischen, Südbadischen und Bayerischen Schützenjugend an. Dabei konnte die württembergische Schützenjugend beim Vorkampf in Pforzheim und im Rückkampf auf der Olympia Schießanlage in München sehr gute Ergebnisse erzielen.

Mannschaftsergebnisse

Pforzheim/Ittersbach (Vorkampf)

1. Platz: KK liegend (3482),KK 3x20 (3411)
2. Platz: LG (2910), LG 3x10 (874), Bogen Recurve (3577)
3. Platz: LP (2679), MLP (63), Freie Pistole (514), KK SpoPi (1532)

München (Rückkampf)

1. Platz: KK liegend (3506), LG 3x10 (879)

2. Platz: KK3x20 (3381), LG (2918), MLP (75), Bogen Recurve (3597) 

3. Platz: LP (2665)
4. Platz: Freie Pistole (492), KK SpoPi (1449)

Pforzheim/Ittersbach (Vorkampf)

Luftgewehr, Junioren
2. Platz: Stabel, Melanie (392) 3. Platz: Braun, Max (391)

Luftgewehr, Schüler
2. Platz: Blumenstetter, Janina (195)

KK 3x20, Jugend
2. Platz: Breuninger, Tabea (572)

KK 3x20, Junioren
1. Platz: Stabel, Melanie (580) 2. Platz: Braun, Max (579)

KK liegend, Jugend
3. Platz: Breuninger, Tabea (582)

KK liegend, Junioren

1. Platz: 2. Platz:

LP, Schüler 2. Platz:
3. Platz:

LP, Jugend 2. Platz:

MLP, Schüler 2. Platz:

Braun, Max (593) Stabel, Melanie (583)

Breuninger, Marvin (181) Rath, Lukas (177)

Fries, Hugo (374)

Wolf, Corbi (25)

50m Pistole, Junioren
3. Platz: Schaufler, Stefan (514)

25m Standardpistole, Junioren
2. Platz: Schaufler, Stefan (549)

Bogen, Schüler
2. Platz: Berg, Philipp (662) 3. Platz: Schmidt, Julian (649)

Bogen, Junioren
3. Platz: Röger, Jannic (593)

München (Rückkampf)

Luftgewehr, Schüler
2. Platz: Friedmann, Nils (193)
3. Platz: Blumenstetter, Janina (192)

Luftgewehr, Jugend
3. Platz: Breuninger, Tabea (395)

Luftgewehr, Junioren
2. Platz: Neyer, Dennis (394) 3. Platz: Braun, Max (393)

Luftgewehr, Schüler, 3 Stellung 3x10 3. Platz: Friedmann, Nils (294)

KK 3x20, Junioren
3. Platz: Braun, Max (571)

KK liegend, Jugend
2. Platz: Breuninger, Tabea (584) 3. Platz: Doschen, Ronja (583)

KK liegend, Junioren

1. Platz: Braun, Max (597) 3. Platz:Neyer, Dennis (589)

LP, Jugend

2. Platz: Fries, Hugo (373)

MLP, Schüler

2. Platz:Lübke, Ammon (25) 3. Platz: Wolf, Corbi (25)

Bogen, Schüler
2. Platz: Schmidt, Julian (665) 3. Platz: Bleibel, Jenny (654)

Bogen, Junioren
1. Platz: Röger, Jannic (615)


Wir gratulieren unseren Kaderschützen zu ihren tollen Platzierungen und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

 

(Bericht und Bilder Roland Röhl)


dojl650frei

Deutsches Olympisches Jugendlager PyeongChang 2018

Die Olympischen Spiele im südkoreanischen PyeongChang 2018 werfen ihre Schatten voraus – und damit auch das Deutsche Olympische Jugendlager. Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) und die Deutsche Sportjugend (dsj) laden erneut junge Menschen dazu ein, die Faszination Olympia live vor Ort zu erleben!

Bis zum 23. Juli 2017 können sich Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren, die erfolgreich Nachwuchsleistungssport betreiben oder sich überdurchschnittlich in ihrem Verein oder Verband engagieren, unter www.olympisches-jugendlager.de für die Teilnahme bewerben.

Seit 2010 organisieren DOA und dsj unter wechselnder Federführung gemeinsam das Deutsche Olympische Jugendlager. Junge, erfolgreiche und sozial engagierte Sportlerinnen und Sportler im Nachwuchsbereich bekommen dabei die Chance, das olympische Flair und ein abwechslungsreiches Sport-, Kultur- und Seminarprogramm während der Spiele zu erleben.

Das Deutsche Olympische Jugendlager 2018 findet im Zeitraum vom 7. bis 22. Februar 2018 in Seoul und PyeongChang statt. Auf dem Programm stehen unter anderem Besuche von Wettkämpfen und sportliche Aktivitäten, Workshops und Diskussionsrunden, sowie kulturelle Aktivitäten und interkultureller Austausch mit Jugendlichen aus Südkorea.

Alle Informationen zum Deutschen Olympischen Jugendlager 2018 finden sich in der Ausschreibung.