Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

Sportversicherungsvertrag der ARAG

Alle Mitgliedsvereine des WSV sind auf Grund der Mitgliedschaft im
Württembergischen Landessportbund (WLSB) mit einemumfangreichen
Versicherungsschutz ausgestattet. Dieser wird durch den so genannten
ARAG Sportversicherungsvertrag bereit gestellt.
Nähere Informationen zu dieser Rahmenvereinbarung - vor allem
hinsichtlich der einzelnen Leistungen  - finden Sie unter der Adresse
http://www.arag-sport.de/ihr-sportversicherungsbuero/wlsb/?acs_.
Über diese Seite können Sie auch online Schadensmeldungen vornehmen.
 
Deckungslückenversicherung
 
Das Waffengesetz schreibt in § 27 Schießstätten vor, dass Betreiber einer
Schießstätte die Erlaubnis der zuständigen Behörde brauchen. " Die
Erlaubnis darf nur erteilt werden, wenn der Antragsteller die erforderliche
Zuverlässigkeit (§ 5) und persönliche Eignung (§ 6) besitzt und eine
Versicherung gegen Haftpflicht für aus dem Betrieb der Schießstätte
resultierende Schädigungen in Höhe von mindestens 1 Million Euro –
pauschal für Personen- und Sachschäden – sowie gegen Unfall für aus
dem Betrieb der Schießstätte resultierende Schädigungen von bei der
Organisation des Schießbetriebs mitwirkenden Personen in Höhe von
mindestens 10 000 Euro für den Todesfall und 100 000 Euro für den
Invaliditätsfall bei einem im Geltungsbereich dieses Gesetzes zum
Geschäftsbetrieb befugten Versicherungsunternehmen nachweist."
Der von der  ARAG Sportversicherung bereitgestellte Versicherungsschutz
reicht hierfür jedoch nicht aus. Der WSV hat für seine Mitgliedsvereine
daher über eine Rahmenvereinbarung mit der GOTHAER
VERSICHERUNGSGRUPPE eine so genannte "Deckungslückenversicherung"
abgeschlossen, die genau diese Lücken schließt. Die Beiträge hierfür
werden bei den Vereinen ein Mal jährlich erhoben und betragen zur Zeit
je Mitglied 14 Cent.
 
Eine Erweiterung des Versicherungsschutzes ist noch durch die
Erweiterungsversicherung der GOTHAER VERSICHERUNG möglich.
 
Erweiterungsversicherung
 
Der ARAG Sportversicherungsvertrag bietet den Schützenvereinen bereits
einen umfangreichen Versicherungsschutz. Dass dieser in Teilbereichen nur
eine Grunddeckung bereit stellen kann, ist verständlich. Für die
Mitgliedsvereine des WSV gibt es daher die Möglichkeit, mit der
Erweiterungsversicherung, der in Erweiterung der
Deckungslückenversicherung abgteschlossen werden kann, den
Versicherungsschutz in vielen Bereichen drastisch zu erhöhen. Die
Erweiterungsversicherung kostet weitere 21 Cent/Mitglied - für einen
Schützenverein mit 150 Mitgliedern im jahr gerade mal 31.50 Euro/Jahr.
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von der WSV-Geschäftsstelle.
 
Böllerschützen
 
Versicherungsschutz im Bereich "Böllerschießen" ist durch den
Sportversicherungsvertrag der ARAG vorhanden. Eine wichtige
Voraussetzung hierfür ist, dass im Rahmen des Delegationsprinzips und/oder
einer Genehmigung durch die Vereinsverantwortlichen das Böllerschießen
immer in "offizieller Mission" des Vereins geschehen muss. Ein direkter
Bezug zum Verein muss gegeben sein. Böllern im privaten Rahmen ist NICHT
über den o.g. Versicherungsschutz gegeben.
 
Für Kadersportler und Sportler