Ukraine Flagge v2

Am 05. August 2022 fand für die Mitarbeiter der Geschäftsstelle und die Mitglieder des Präsidiums des Württembergischen Schützenverbandes ein gemütliches Abendessen in einem griechischen Restaurant in Ludwigsburg statt.

Die gemeinsame und ausgelassene Stimmung wurde durch ein Grußwort des Präsidenten Reinhard Mangolds unterstrichen. So betonte er, dass das gemütliche Beisammensein als Dankeschön sowohl für die Mitglieder des Präsidiums als auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle organisiert wurde, die während der Corona-Zeit unter besonderen Bedingungen arbeiten mussten. Gemeinsam mit dem restlichen Präsidium gratulierte er drei Mitarbeitern für ihre langjährige Treue und Zusammenarbeit in der Geschäftsstelle.

Andreas Fugel, der MitCom-Experte, fing schon am 01.06.2011 an, für den WSV zu arbeiten. Mit seiner unerschöpflichen Energie und einer großen Portion „Eselsgeduld“ hat er bis jetzt jede Herausforderung gemeistert und mit seinem Fachwissen, seiner Hilfsbereitschaft und seinem Humor geglänzt.

Mit fundierten Kenntnissen und Erfahrungen im Leistungssport bereichert die allseits geschätzte, kompetente und zuverlässige Waffenrechts-Expertin Kathrin Hochmuth seit dem 02.05.2001 die Geschäftsstelle.

Auch dem Dritten im Bunde galt die Laudatio: „Mister WSV“ Günter Schray. Immer engagiert und mit unerschöpflicher Energie ist er seit dem 01.02.2000 dabei und unterstützt den WSV mit seiner sorgfältigen und gewissenhaften Arbeitsweise.

Das Grußwort wurde mit großem Applaus beendet und die drei Mitarbeiter nahmen stolz ihren eigenen reichlich gefüllten Jubiläumskorb entgegen.

Grieche
Von links nach rechts: Klaus Koch, Kathrin Hochmuth, Reinhard Mangold, Günter Schray, Andreas Fugel, Jens Eberius.

hier

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.