Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

Das Team der SGi Welzheim mit Trainerin Sandra Sachse (r.) - Foto: Deutscher SchützenbundZum 23. Mal hatte sich die Mannschaft der SGi Welzheim für das Bundesligafinale Bogen qualifiziert und war dabei in jedem Jahr seit der Gründung der Liga Finalist. Das kann außer unseren Württembergern sonst nur das Team vom BSC BB Berlin von sich behaupten. Beide Teams sind damit Rekordteilnehmer. Eine weitere Rekordliste führen die Welzheimer zusammen mit Berlin außerdem noch an: je fünfmal konnten beide Vereine bisher den Deutschen Meistertitel gewinnen. Neben Rekordteilnehmer ist Welzheim also auch Rekordsieger. In diesem Jahr allerdings hatte die junge Mannschaft um Trainerin Sandra Sachse erstmal das Ziel, sich für das Finale zu qualifizieren, denn die Favoritenrolle nehmen derzeit andere Vereine für sich in Anspruch.

Als Drittplatzierter des Südens reisten die Welzheimer am 29.02.2020 mit einem Mannschaftsbus voller Fans nach Wiesbaden, wo in der Halle am Platz der Deutschen Einheit bereits zum fünften Mal das Bundesligafinale ausgetragen wurde. Die Veranstaltung ist jedes Mal ein riesen Spektakel. Vor einer beeindruckenden Kulisse gehen die jeweils vier besten Nord- und Südmannschaften an den Start und kämpfen um den Meisterspiegel – eine tolle Werbung für den Bogensport.

SGi Welzheim gegen den BSC BB Berlin vor beeindruckender Kulisse in Wiesbaden - Foto: Deutscher SchützenbundVor ausverkauften Zuschauerrängen und mit einer Live-Übertragung für alle Zuhausegebliebenen traf die SGi Welzheim in der Vorrunde auf den BSC BB Berlin, die FSG Tacherting und Sherwood BSC Herne. Jonathan Vetter, Christian Weiss und Sven Herzig gaben alles in den ersten beiden Begegnungen und konnten den einen oder anderen Satz auch für sich entscheiden. Dennoch mussten sie bei beiden Wettkämpfen als Verlierer die Schießlinie verlassen. Da damit ein Weiterkommen bereits vorzeitig vertan war, gab Trainerin Sandra Sachse zwei ganz jungen Nachwuchstalenten die Chance, schon einmal die ganz große Finalluft zu schnuppern. Die Geschwister Luca und Flavio Schilp, die sonst für die zweite Ligamannschaft der Welzheimer antreten, standen an der Linie und bewiesen, dass in ihnen die Zukunft steckt. Sogar die Maximalpunktzahl von 60 Ringen gelang ihnen einmal in dieser Runde. Dennoch musste sich auch die junge Welzheimer Besetzung geschlagen geben, was am Ende Platz 7 bedeutete.

Nach einigen Stunden voller Spannung und Adrenalin stand am Samstagabend dann fest, die BSG Ebersberg konnte ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen und ist auch in der Saison 2019/2020 Deutscher Mannschaftsmeister Bogen. Die drei Nationalmannschaftsschützen Michelle Kroppen, Cedric Rieger und Maximilian Weckmüller setzten sich im Finale gegen das Überraschungs-Team aus Villingen-Schwenningen durch. Platz drei belegte der BSC BB Berlin, der nach Verletzungspause erstmals wieder mit Deutschlands erfolgreichster Bogenschützin Lisa Unruh antreten konnte.

Ein Highlight im Bogenkalender 2020 ist nun vorbei, aber es warten viele weitere Top-Events auf unsere Bogenschützen, angefangen mit „Die Finals“ in Duisburg, dem Weltcup in Berlin und den Deutschen Meisterschaften in Wiesbaden. Und für die nationale Spitze und alle Fans natürlich die Olympischen Spiele in Tokio in diesem Sommer.

 

Weitere Informationen

 

Fotos: Deutscher Schützenbund

hier

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.