Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

10 Sportler aus dem Bereich des Württembergischen Schützenverbandes nahmen am Wochenende am zweiten DSB Qualifikationswettkampf zur diesjährigen Target Sprint WM in Süd Korea Anfang September teil. Nach den guten Ergebnissen in Starzach, konnten die Hoffnungen einiger Sportler bei der Vergabe der wenigen WM Startplätze mitmischen zu können, aufrecht erhalten werden.

Eine sehr eindrucksvolle Leistung zeigte erneut Madlen Guggenmos (DAV Ulm), die sich nach ihrem Sieg in Starzach auch in Lindlar deutlich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen konnte. Wesentlich schwerer hatte es dagegen Anja Fischer (SGI Ennetach) bei den Damen. Wie bereits beim ersten Qualifikationswettkampf, belegte sie auch in Lindlar wieder den fünften Platz. Sehr spannend ging es bei den Junioren zu, wo gleich fünf Sportler aus unserem Verband unter den 19 Sportlern waren, die um den Einzug ins Finale der besten zehn Sportler kämpfen. Dies schafften dann auch Nick Nadler und Niklas Held (beide SV Bondorf) klar, während der zu den Favoriten zählende Philipp Mast (SV Bondorf) etwas Glück benötigte, um ins Finale einzuziehen. Simon und Jonas Beiter (beide SSV Starzach) verpassten das Finale knapp. Im Endklassement der Junioren sahen die Platzierungen dann wie folgt aus: Philipp Mast Platz 5, Niklas Held Platz 6, Nick Nadler Platz 7, Simon Beiter Platz 11 und Jonas Beiter Platz 15.
Ähnlich spannend wurde es auch bei den Herren, wo neben Dominik Hermle (SC Gosheim), dem Sieger des ersten Qualifikationswettkampfes, mit Marcel Wagner (SV Bondorf) und Sven Keinath (Spvgg Meßstetten) noch zwei weitere Württemberger aussichtsreich im Rennen waren. Alle drei schafften dann auch den Sprung ins Finale ohne Probleme und belegten im Endklassement in der Reihenfolge Hermle, Wagner, Keinath die Plätze 4, 6 und 7.

Nachdem die geplante Qualifikation in Adelheide von den Verantwortlichen des DSB gestrichen wurde, steht nun als nächster Qualifikationswettkampf Hannover am 10. Juni an.
Davor findet allerdings noch ein internationaler Target Sprint Wettkampf in Auer (Südtirol) statt, zu dem vom DSB Disziplintrainer Target Sprint in den nächsten Tagen die Sportler, die Deutschland dort vertreten sollen, nominiert werden. Nach ihren Leistungen in Starzach und Lindlar dürfen sich Madlen Guggenmos, Dominik Hermle und auch Philipp Mast berechtige Hoffnungen auf eine Nominierung machen.

Dieter Wagner / 13.05.2018

  • 2018-Lindlar1
  • 2018-Lindlar2

 

×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Zur Datenschutzerklärung