Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

EM Gyer R.Walter ESC 19343Wie in jedem Jahr zeichnet die DSJ (Deutsche Schützenjugend) auch für 2018 wieder die erfolgreichsten Nachwuchsschützen/-schützinnen und Nachwuchsmannschaften aus. Wer die begehrte Auszeichnung, die mit bis zu 1.200 € dotiert ist, bekommt entscheidet dabei das Publikum.

Mit dabei ist auch Robin Walter von der SGi Ebersbach/Fils aus dem Verbandsgebiet des WSV. Er steht aufgrund seines Erfolgs bei den Europameisterschaften in Györ (Ungarn) im vergangenen Februar in der Kategorie Team des Jahres zur Wahl. Dort gewann er mit der Mannschaft sensationell die Bronzemedaille mit der Luftpistole.

Noch bis zum 06. Januar 2019 könnt Ihr unter www.jdj.dsj-dsb.de für eure persönliche Favoriten abstimmen.

logoIm Folgenden finden Sie die Broschüre zur Meisterehrung 2018.

logo

Auf Grund einiger Vorkommnisse im Bereich Sachkunde, führt der Württ. Schützenverband aktuell Infoabende für die Ausbilder in den WSV-Mitgliedsvereinen durch.

81 Teilnehmer konnten wir bei den ersten drei Veranstaltungen bereits begrüßen.

Eine gesetzeskonforme Sachkundeausbildung gewährleistet den sicheren Umgang mit Waffe und Munition. Es ist unsere Pflicht als Sportschützen, dieser Verantwortung gerecht zu werden.

Jeder Ausbilder muss deshalb nicht nur volljährig, persönlich geeignet und zuverlässig sein – er muss auch die nötige Befähigung haben, um andere ausbilden zu können. Es ist selbstverständlich, dass ein Ausbilder seine eigene Sachkunde mit Zeugnis nachweisen und einen detaillierten Lehrplan vorlegen kann. Neben einem geeigneten Schulungsraum, gehören Ausbildungsmaterialien (WSV Ordner) und Referenten-Präsentation ebenso zur Ausbildung wie Waffen, Munition und zusätzliches Anschauungsmaterial für die praktische Ausbildung. Die Sachkundeprüfung ist spätestens zwei Wochen vor der Prüfung, bei der für den durchführenden Verein zuständigen Behörde, anzumelden. Es gibt eine theoretische und eine praktische Ausbildung - ebenso wie es zu beiden Teilen eine Prüfung gibt. Der Prüfungsausschuss besteht aus drei Leuten - der bei einer vereinsübergreifenden Ausbildung auch vereinsübergreifend zusammengesetzt werden muss, usw. usw.
All diese und viele weitere Themen wurden diskutiert und am Ende waren wir uns einig, dass wir eine sehr große Verantwortung haben und dieser zukünftig noch besser gerecht werden als bisher. Aus diesem Grund werden wir u.a. einen Mailverteiler einrichten, in dem die Ausbilder erfasst werden, die bereits bei einer der Veranstaltungen waren und noch dazu kommen. Auf diese Art und Weise kann der Verband Informationen gezielter weitergeben.

Ziel muss es sein, dass überwiegend sehr gute Ausbildungsniveau in unserem Verbandsgebiet beizubehalten und ggf. anzupassen. Letztendlich ist immer auch die persönliche Zuverlässigkeit jedes Ausbilders in Gefahr und, da diese nicht an unser Hobby geknüpft ist, kann die Nichteinhaltung von Vorschriften weitreichende Konsequenzen haben.

Wie angekündigt, setzen wir unsere Informationsveranstaltungen auch im neuen Jahr fort:

Dienstag, 22.01.2019, im WSV Schulungszentrum in Ruit – Beginn 19.00Uhr

Samstag, 09.02.2019, im WSV Schulungszentrum in Ruit – Beginn 19.00Uhr

Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte bringen Sie zur Informationsveranstaltung auch den ausgefüllten und unterschriebenen Abfragebogen mit.

 

 // K. Hochmuth - Württ. Schützenverband

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok