Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

WLSB k

In der WLSB Infothek finden Sie weiterführende und sportartübergreifende Informationen rund um das Thema Corona. Von den aktuell gültigen Verordnungen über Hygienetipps, Soforthilfen und weitere finanzielle Hilfen, rechtliche Fragestellungen sowie steuerliche Maßnahmen - in der Infothek erhalten Sie einen umfassenden Überblick. 


14.09.2020


Hygienekonzept des WSV für Ligawettkämpfe im Sportjahr 2020/2021

Der WSV hat ein übergreifendes Hygienekonzept nach §4 Absatz 2 (Corona-Verordnung Sport) entwickelt. Damit unsere Vereine dieses Konzept auch auf ihre lokalen Bedingungen anpassen können, stellen wir das Konzept sowohl als pdf- sowie als Word-Datei zur Verfügung.

Wir möchten darauf hinweisen, dass das Konzept ausgelegt ist, die Organisation des Ligabetriebes 2020/2021 zu erleichtern und zu vereinheitlichen. Diese Regelungen ergänzen die individuellen Regelungen, die jeder Ausrichter (Heimverein) in einem eigenen Hygienekonzept zu erstellen hat. Generell gelten alle Festlegungen und Verordnungen des Bundes, des jeweiligen Bundeslandes sowie der betroffenen Kommune (jeweils in ihrer gültigen Fassung) die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus beinhalten. Mögliche Auflagen der örtlich zuständigen Aufsichtsbehörden sind zu beachten.

 


08.09.2020


Kein Mindestabstand im Ligabetrieb oder bei Wettkämpfen 

Die WSV-Anfrage an das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport brachte nun die erhoffte Klarstellung:

Bei der Durchführung von Sportwettkämpfen und Sportwettbewerben ist kein Mindestabstand einzuhalten. Lediglich unter den Zuschauern und abseits des Sportbetriebs ist ein Mindestabstand von 1,5 m vorgeschrieben. Ein Hygienekonzept für die Veranstaltung muss erstellt werden. 

Für Ligabetrieb und Wettkämpfe bedeutet dies deutlich mehr Flexibilität, da die vorhandene Anzahl der Schießstände genutzt werden darf. Achtung: Der Mindestabstand im Training ist weiterhin einzuhalten. Wir bitten dies unbedingt zu beachten!


27.08.2020


Mindestabstand im Training weiterhin einzuhalten

Die aktuelle Corona-Verordnungen bieten immer wieder Raum für Interpretationen, da die Vorgaben nicht eindeutig sind. So auch bei dem einzuhaltenden Mindestabstand im Trainingsbetrieb, bei dem man eine Ausnahme auch für die Sportschützen hätte herauslesen können. Der WSV hat daher das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport um eine Stellungnahme gebeten, die nun eingetroffen ist.

Leider gilt die beschriebene Öffnungsklausel bei typischen Trainings-, Übungs- und Sportsituationen nicht für das Sportschießen sondern lt. Aussage des Ministeriums nur „… für Sportarten mit Körperkontakt". Nachdem in anderen Bundesländern im Trainingsbetrieb kein Mindestabstand notwendig ist, wird der WSV hier nochmals eine entsprechende Eingabe beim Ministerium vornehmen, um doch noch eine Lockerung dieser Regelung zu erreichen.


24.08.2020


Aktuelle Informationen zum WSV-Ligabetrieb - Winterrunde 2020/2021

Landessportleitung hat in Zusammenarbeit mit den Ligaleitern der Landesligen beschlossen, die Ligawettkämpfe 2020/2021 durchzuführen. Die Zusammenstellung der einzelnen Ligen sowie die für die kommende Saison gültige Ligaordnung und die Ausschreibungen können in unserer Infothek eingesehen werden.

Die Wettkämpfe werden als Präsenzveranstaltungen durchgeführt. Sollte es hier zu regionalen Einschränkungen und Schwierigkeiten kommen, die ggf. auch eine Durchführung der Wettkämpfe in Fernwettkampfform nötig machen, ist dies individuell mit dem jeweiligen Ligaleiter und ggf. dem Ligaausschuss zu klären.

Alle ausführlichen Informationen haben wir für Sie hier zusammengetragen.


01.07.2020


Weitere Lockerungen des Trainingsbetriebs sowie die Erlaubnis für dich Durchführung von Wettkämpfen auf allen Schießanlagen ab Mittwoch, 01.07.2020

 

Ab Mittwoch, den 01.07.2020 kommt es in Baden-Württemberg zu weiteren Lockerungen im Sportbetrieb und unter Einschränkungen werden auch wieder Wettkämpfe möglich sein.

Es ist aber unbedingt weiter auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu achten. Bei Missachtung drohen saftige Bußgelder.

 

Gemäß der Verordnung des Kultus- und Sozialministeriums Baden-Württemberg vom 25.06.2020 lauten diese Maßnahmen für den Trainingsbetrieb auf allen Anlagen wie folgt:

  1. Wer eine Sportanlage betreibt, hat die Hygieneanforderungen nach §4 CoronaVO einzuhalten, zuvor ein Hygienekonzept nach §5 CoronaVO zu erstellen und eine Datenerhebung nach §6 CoronaVO durchzuführen. Es gilt ein Zutritts- und Teilnahmeverbot nach §7 CoronaVO. Die Details hierzu entnehmen sie bitte der Corona Verordnung vom 23.06.2020. --> Zur Corona Verordnung (gültig ab 01.07.2020)
  2. Sowohl während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten wie auch außerhalb des Sportbetriebes soll ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen eingehalten werden.
  3. Sofern der Trainings- und Übungsbetrieb in Gruppen stattfindet, soll eine Durchmischung der Gruppen vermieden werden.
  4. Gemäß §9 CoronaVO sind Ansammlungen von mehr als 20 Personen, pro Sportstätte, untersagt.
  5. Der Aufenthalt in Toiletten, Duschen und Umkleiden ist so zu begrenzen, dass ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Nutzerinnen und Nutzern eingehalten werden kann. Der Aufenthalt in Duschen und Umkleiden ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen.
  6. Die Zulässigkeit und Ausgestaltung des gastronomischen Angebots einschließlich der Ausgabe von Getränken und Speisen zum sofortigen Verzehr richten sich nach den für diese Angebote geltenden Vorschriften der CoronaVO.

 

Zusätzliche Vorgaben für die Durchführung von Sportwettkämpfen und Sportwettbewerben:

  • Im Falle eines Ligabetriebes oder einer Wettkampfserie (Rundenwettkämpfe) hat der jeweilige Veranstalter ein über die Veranstaltungsreihe übergreifendes Hygienekonzept zu erstellen. Dieses ist vom jeweiligen Betreiber an die jeweils spezifischen Bedingungen vor Ort anzupassen.
  • Untersagt sind Sportwettkämpfe und Sportwettbewerbe:

* Mit über 100 Sportlerinnen und Sportlern und über 100 Zuschauern bis einschließlich 31.Juli 2020,

* Mit insgesamt über 500 Sportlerinnen und Sportlern sowie Zuschauerinnen und Zuschauern bis einschließlich 31. Oktober 2020.

  • Unter den Zuschauerinnen und Zuschauern ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten, sofern nicht §2 Absatz 2 in Verbindung mit §9 CoronaVO etwas anderes zulässt.
  • Bei der Bemessung der Zuschauerzahlen bleiben die Beschäftigten und sonstigen Mitwirkenden an der Veranstaltung wie Trainer, Betreuer, Schieds- und Kampfrichter sowie weiteres Funktionspersonal außer Betracht.

 

Wir bitten weiterhin um die notwendige Geduld – wir tun alles dafür, unsere Vereine und unseren Sport Schritt für Schritt aus der Krise zu begleiten.


 15.06.2020



 20.04.2020


hier

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.