SWDSZ Ausgaben 2019Die Südwestdeutsche Schützenzeitung, kurz SWDSZ, ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Schützenverbandes. Sie erscheint einmal monatlich, immer zum 5. des Monats und wird vom zuständigen Verlag "Martin Pausch Verlag" an alle Mitgliedsvereine verschickt. Laut Beschluss des 61. Landesschützentages 2018 ist geregelt, dass alle Vereine

  • zwischen 0-150 Mitglieder: 2 Exemplare
  • mehr als 150 Mitglieder: 3 Exemplare

erhalten. Die Exemplare werden grundsätzlich an den Verein verschickt, es besteht aber die Möglichkeit - gegen einen Aufpreis in Höhe von 5,- € - die SWDSZ an verschiedene Adressaten schicken zu lassen. Setzen Sie sich diesbezüglich gerne formlos mit uns in Verbindung.

Unser Verbandsmagazin erscheint in einem modernen Design und hält jeden Monat viele abwechslungsreiche Inhalte und vielfältige Themen bereit. So informieren wir zu allen aktuellen Anlässen, berichten über nationale & internationale Wettkämpfe und geben umfangreiche Expertentipps für Ihr Training. Darüber hinaus fassen wir für Sie stets alle Neuerungen und Veränderungen aus den Themenbereichen Waffenrecht, Kampfrichter und Sportordnung zusammen und erklären Ihnen ganz genau, was Sie wissen sollten. Jeden Monat zeichnen wir außerdem einen Nachwuchsschützen aus, der durch seine tollen Leistungen aufgefallen ist: unser Shooting Star des Monats.

Der zweite Teil des Magazins steht grundsätzlich unseren Vereinen, Kreisen und Bezirken zur Verfügung, die hier über Veranstaltungen berichten, Ankündigungen machen oder Informationen bereitstellen können. Abgerundet wird das Ganze dann noch mit einem Veranstaltungskalender, in den wir gerne Ihre Termine aufnehmen, die für alle Mitglieder unseres Verbandsgebietes interessant sind.

Möchten Sie uns einen Beitrag aus Ihrem Verein, Kreis oder Bezirk zukommen lassen, so senden Sie bitte eine E-Mail an: swdsz(at)wsv1850.de. Bitte beachten Sie hierfür unsere Redaktionsstatuten (siehe unten).

Seit 2019 stellen wir Ihnen die SWDSZ auch in unserem Onlinearchiv zur Verfügung. So können Sie sich auch später in aller Ruhe die Inhalte unseres Verbandsmagazins anschauen.