Max BaumannNach den Vorkämpfen in Berlin und Frankfurt/Oder sowie der Endrunde in Wiesbaden gingen 246 Schützen an den Start, vier mehr als im bisherigen Rekordjahr 2017. RWS hat die Flintenwettkämpfe mit insgesamt 7.000 Schuss Trap- und Skeetmunition unterstützt. Damit konnten wieder attraktive Preise bei der Siegerehrung verteilt werden, die von Katharina Bechtel, Michael Eck und Vize-Präsident Jugend Stefan Rinke durchgeführt wurde (vgl. DSB). Bei den Junioren 2 kam es nach dem Finale zum einzigen Stechen. Max Baumann aus Württemberg gewann 2:1 gegen Lennert Trisl aus Niedersachsen. Beide hatten im Finale 35 Scheiben getroffen. Alle Sportler zeigten tolles Engagement bei Vor- und Endrunde. 

 

Max Baumann 2Max Baumann 3Max Baumann 4