Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

Gruppenbild Polizei EMFür Max Braun geht die Erfolgsserie weiter. Bei den Polizei-Europameisterschaften im thüringischen Suhl letzte Woche gewann er neben zwei Goldmedaillen auch zwei Silbermedaillen und trug dabei maßgeblich zum sensationellen Abschneiden der deutschen Mannschaft bei. Mit insgesamt 46mal Edelmetall führten sie mit großem Abstand die Nationenwertung an.

Max Braun am SchießstarndDeutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und Italien – alle diese Nationen trafen sich vom 05.-09.06.2019 auf der Olympiaschießanlage in München-Hochbrück zum Alpencup 2019. Gastgeber war in diesem Jahr die Deutsche SchützenJugend. Insgesamt 75 Nachwuchssportler aus diesen fünf Ländern kamen nach München, um in den Disziplinen Gewehr und Pistole sowohl Einzelerfolge, aber auch Punkte für die Gesamtnationenwertung zu sammeln. Der Junioren-Wettkampf ist dabei für viele junge Sportlerinnern und Sportler der erste internationale Einsatz ihrer noch jungen Karrieren. Nicht so für ein uns sehr bekanntes Gesicht: Max Braun. Wenige Tage zuvor wurde er von Erwachsenen-Bundestrainer Claus-Dieter Roth beim Heimweltcup in München eingesetzt, bei den diesjährigen IWKs war er sehr erfolgreich. Max hat also bereits internationale Wettkampferfahrung und zeigte diese in Höchstform auch beim Alpencup. Als erfolgreichster Teilnehmer beendete er den Wettkampf. Seine Bilanz: 5 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaille in vier Wettkämpfen. Und am Ende noch den Nationenpokal für das gesamte deutsche Team.

Foto: DSB - Target Sprinter

Zu Gast im italienischen Auer konnten unsere Target Sprinter auf der ersten von drei Stationen der ISSF World Target Sprint Tour richtig viele Medaillen sammeln.

Unschlagbar waren die deutschen Damen im Staffelrennen. Hier gingen alle drei Medaillen nach Deutschland, erst auf dem vierten Platz folgte die Gastgebermannschaft. Ganz oben stand das Team um WSV Sportlerin Anja Fischer, die gemeinsam mit ihren Kolleginnen Jana Landwehr und Kerstin Schmidt mit über einer Minute Vorsprung ins Ziel lief. Im Einzelwettkampf belegte Anja Fischer den dritten Platz und sicherte sich so die Bronzemedaille.

WSV Vorderlader Schützen

Das Schützenhaus in Pforzheim war wieder einmal mehr Austragungsort der Vorderlader Rangliste vom 09.-12.05.2019. Rund 90 Schützinnen und Schützen trafen sich hier, um in verschiedenen Disziplinen ihre Sieger zu ermitteln. Doch nicht nur das, gleichzeitig dient die Rangliste immer auch der Qualifikation für die Vorderlader Nationalmannschaft und in diesem Jahr für die Europameisterschaft im ungarischen Sarlóspuzsta, die vom 10.-18.08.2019 stattfindet. Für den Württembergischen Schützenverband traten insgesamt 15 Kugelschützen, drei Damen und zwei Flintenschützen an, von denen es sieben Sportler in das Nationalmannschaftsaufgebot des Deutschen Schützenbundes und damit auch in das EM-Team schafften. Andreas Stock, Michael Sturm, Joachim Haller, Franz Lotspaich, Alfred Bailer, Achim Bailer und Robert Wägeli (siehe Foto) werden auch in diesem Jahr international auf Medaillenjagd gehen.

Unsere fünf WSV Sportler bei der WM Qualifikation 10m Armbrust in PlattlingVom 11.-12. Mai 2019 traten fünf Sportlerinnern und Sportler vom Württembergischen Schützenverband die Reise ins bayerische Plattling an, zur ersten von drei Qualifikationen für die Armbrust-Weltmeisterschaft in Ulyanovsk/ Russland, die vom 12.-19.08.2019 stattfinden wird. Am vergangenen Wochenende wurden das deutsche Aufgebot für die 10m Disziplin ermittelt.

An drei aufeinanderfolgenden Wochenenden treten insgesamt 73 Sportler in den Klassen Junioren (U23 weiblich & männlich), Damen, Herren und Senioren an, um sich für die Weltmeisterschaft in Russland zu qualifizieren.
11./12.05.2019: 10m Qualifikation in Plattling
18./19.05.2019: 30m Qualifikation in München
25./26.05.2019: Feldarmbrust Qualifikation in Hausen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok