Ukraine Flagge v2

JVR-Rückkampf in München

Zwei Wochen nach dem ersten Vorrunden-Wettkampf in Pforzheim fand in München auf der Olympia-Schießanlage der JVR-Rückkampf statt.

Die Anreise erfolgte mit dem Bus über die obligatorischen Stationen Ditzingen, Kirchheim und Ulm. So erreichte der Bus gegen 13:30 Uhr die Anlage und nach einer kurzen Stärkung konnten sich unsere Jugend- und Junioren-Sportler in LG und LP beweisen. Im Anschluss ging es dann noch für die Schüler in LG und LP an den Start.  Gegen 18:00 Uhr fand die Siegerehrung mit gutem Wetter statt. Gleich darauf folgten vier Erfolgsmeldungen. So konnten wir uns in LP den Sieg holen sowie in LG und LG-Schüler.  

LP Jug Jun Ehrung Michael Dreher        LG Schüler Ehrung Palom
Michael Dreher sichert sich für LP Jug/Jun den ersten Platz. Palom Joy Hansen Reimann landet mit denselbem Erfolg auf Platz 1 für LG Schüler


Dies reichte für die Mannschaften dann jeweils für Platz 2:

LP Mannschaft        LG Mannschaft
LP-Mannschaft (oben) und LG-Mannschaft (unten)


Nach der Siegerehrung wurde obligatorisch noch mit einem großen Dank an Lisi Steiner das Gastgeschenk übergeben, da sie dieses Wochenende zum letzten Mal die Verbandsrunde ausrichtet. Sie steht für eine erneute Amtszeit nicht mehr zur Verfügung und gibt ihr Amt am Sonntag, dem 29.05. an Markus ab. Nach den Danksagungen wurden die Sportler dann erlöst und das Buffet des gemeinsamen Abends war eröffnet.   

Geschenkübergabe LisiGeschenkübergabe mit Lisi und Eva Steiner (Bayern), den LJL-Kollegen Dominic Merz (Baden) und stellv. LJT Frank Fhüttner (Südbaden) sowie Katrin Rudau  

Am Freitag ging es gleich früh los. So waren unsere Sportler um 9:00 Uhr schon gefordert, denn es stand KK 3x20 und Sportpistole auf dem Programm. Um 10:00 Uhr ging es dann für die Schüler mit dem LP-Mehrkampf weiter, welche morgens den Vorkampf schossen, der noch zu den Ergebnissen von Pforzheim zählt, und mittags dann den Rückkampf. Am Nachmittag waren auch die Schüler mit LG 3-Stellung dran und unsere Schnellfeuer-Schützen (SFP).  Auch hier konnten wir uns einige Plätze sichern. Im Anschluss an die Siegerehrung ging es dann zurück ins Hotel und gemeinsam dann zu Fuß zum nahe gelegenen Griechen zum Abendessen. 

LG 3x20 Schüler Ehrung Paula Gelbing     KK 3x20 Jugend    SFP Jug Jun Mannschaft
Paula Gelbig auf Platz 1 für LG 3x20 Schüler (oben links); Maya Martin auf Platz 2 für KK 3x20 Jugend (oben rechts); die SFP-Mannschaft Jug./Jun. mit Corbinian Wolf, Fynn Kramer und Jonas Bauer kann sich auf Platz 2 freuen (unten links)

Am Samstag startete der Tag nach dem Frühstück und dem ersten Beladen des Buses mit den Mix-Wettbewerben, welche um 9:00 Uhr begannen. Hier konnten sich fast alle Württemberger Teams fürs Finale qualifizieren. In gewohnter Manier ging es im Finale erst mal für die Großen (Jugend/Junioren) an den Start, damit die Schüler noch einmal zuschauen können, wie das ganze abläuft.  
Die LG-Teams zogen auf Platz 3 und 4 ins Finale ein, die LP-Teams auf 4 und 5, unsere Schüler LG auf Rang 4 und Pistole auf 3.   Hier wurde bekanntlich alles neu gemischt. Die Finals der Jugend/Jun in LG und LP wurden parallel geschossen, d. h. die linke Hallenhälfte von den LG- und die rechte von den LP-Schützen.  Die LP-Schützen zeigten uns ein Finale, welches die ganz Großen hätten kaum spannender machen können. So ging es nach 17 Schuss um Platz 5 und hier kam es schon zum Shoot off, d. h. beide Teams machen einen weiteren Finalschuss auf Zehntel, um zu sehen, wer jetzt wirklich gehen muss. Hier setzte sich das BY2-Team gegen unser Team mit Finja Bischofberger und Michael Dreher durch. Wenn ihr jetzt meint, das wäre spannend genug, weit gefehlt. Nach weiteren zwei Schuss gab es wieder einen Gleichstand bei den LP-Schützen. Wieder hieß das Duell „WT gegen BY“, doch dieses Mal hatten unsere die Nase vorn und es ging weiter. Nach dem nächsten Schuss war das Team aus SB zunächst auf Rang 1, doch nach dem zweiten Schuss mussten wir uns leider auch von ihnen verabschieden. Bis hier lief es für unsere LG Schützen solide und eher nicht aufregend, doch auf Rang 3 musste dann auch ein WT-Team gehen: Max Fink und Lucie Saup. Die verbleibenden Teams konnten sie jeweils Platz 2 sichern. Mit dem LG waren dies Maya Martin und Gerik Mahler, bei LP die Schützen Amelie Vogler und Fynn Kramer.   Nun waren die Schüler am Start: Das LG-Team und LP-Team konnten sich hier Rang 4 sichern.  

LG Mix Jug JunLG Mix Jugend/Jun Maya Martin und Gerik Mahler auf Platz 2. Max Fink und Lucie Saup auf Platz 3


Gegen 13:00 Uhr fand dann bei noch gutem Wetter die Siegerehrung statt, danach vor der Finalhalle wurde dann noch das Gruppenfoto geschossen:

Gruppenfoto Siegerehrung
Anschließend ging es für die Schützen und die Trainer wieder mit dem Bus nach Hause zu „The Land“.


LJT in Bayern

Für die Delegationsleitung Katrin Rudau und Angelika Koch ging es wie für ihren badischen Kollegen jetzt weiter ins rund zwei Stunden entfernte Gunzenhausen (Mittelfranken) zum Landesjugendtag in Bayern. Gerade im Hotel blauer Wolf angekommen, begrüßten uns unsere bayrischen Kollegen schon nach ihrer Stadtführung und nahmen uns gleich mit zum Bürgermeisterempfang in die Stadthalle. Es blieb gerade genug Zeit zum Umziehen. Nach einem schönen Empfang und positiven Worten über den Sport und dessen Wichtigkeit und Fördermittel dazu ging es wieder zurück zum Hotel. Hier wartete quasi schon der Bus, welcher uns nach Unterwurmbach für den gemeinsamen Abend mit Delegierten- und Prominentenschießen ins Schützenhaus brachte.

Prominentenschießen

Am Sonntag ging es wieder früh weiter. Auf dem Plan stand: Frühstück um 7:00 Uhr, Gottesdienst um 9:30 Uhr, kurzer Festumzug zur Stadthalle um 10:30 Uhr und Delegiertenversammlung um 11:00 Uhr. Erwartungsgemäß fielen die Grußworte der Ehrengäste etwas länger aus als sonst und es gab zahlreiche Danksagungen an Lisi für ihre Taten der letzten 12 Jahre. So gab es auch ein gemeinsames Grußwort mit viel Dank von Baden und Württemberg, um nur einige Zeilen zu erwähnen: „[…] in so vielen Jahren hast du, liebe Lisi, so viel geschafft und erlebt. Ist es der Ruhm, nach dem man strebt?  
Man weiß es nicht – mal ist es Ehre – mal ist es Pflicht.“ Zu den besten Wünschen für die Zukunft gehörte natürlich auch ein kleines Geschenk.

Gruppenfoto

Nach den Wahlen konnten wir dann auch den neuen Landesjugendleiterkollegen Markus Mass zu seinem Amt beglückwünschen sowie seinem (größtenteils) neuen Teams. Wir vertrauen auf weiterhin sehr gute Zusammenarbeit. (Fotos/Text: WSJugend)

Im Team-Cup-Gewehr-Finale trat der WSV nach einem erfolgreichen Viertel- und Halbfinale gegen die Mannschaft des NWDSB an und sicherte sich die Goldmedaille. Im Masters Cup landete Württemberg auf dem zweiten Platz.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Text- und Bildquelle: DSB

 

 

 

 

 

hier

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.