Ukraine Flagge v2

Vom 13. bis 14. Mai fanden an der Universität Tübingen die DHM im Bogenschießen statt. Dort konnten die besten Bogenschützinnen und Bogenschützen in den Disziplinen Recurve-, Blank- und Compoundbogen ihr Können unter Beweis stellen.
Robin Uhrich, der für die Uni Freiburg spielte, holte sich im Recurve gleich im Viertel- und Halbfinale zwei Medaillen, verlor jedoch knapp gegen Christoph Breitbach der HU Berlin im Finale. Im Recurve-Team konnte er sich jedoch zusammen mit Luca Klein und Nicola Koch den Sieg gegen die Münchner Mannschaften der LMU München (Platz 2) und TU München (Platz 3) holen.

DHM Bogen

Die DHM Bogenschießen war ein besonderes Ereignis: Auch Zuschauer durften Pfeil und Bogen ausprobieren, um sich für das Bogenschießen zu begeistern. Für die ausgewählten Athletinnen und Athleten steht zudem eine interne Entscheidung als Qualifikationswettkampf für die World University Games vom 26. Juni bis 7. Juli 2022 in Chengdu an.

Hier können Sie die Gesamtergebnisse der DHM Bogenschießen einsehen.

Text- und Bildquelle: DSB/Universität Tübingen

Er gewann bei den Wettkämpfen in Hamar den EM-Titel. Im Interview spricht der 22-Jähirge darüber, wie er die Wettkämpfe erlebte, was er dabei empfand und was noch ansteht.

Auf der DSB-Seite könnt Ihr das spannende Interview lesen.

Vom 06. bis 08. Mai 2022 nahm der WSV in Dingolfing an der Grand Prix im Target Sprint mit den Startern Anja Fischer und Dominik Hermle teil. Im Einzel-Wettkampf erreichte Anja Fischer den dritten und knapp dahinter Dominik Hermle den vierten Platz. Als Mixed-Team landeten beide auf Platz Vier.

Hier kommen Sie zu den Ergebnissen.

Quelle: DSB

Nils Friedmann erreichte im KK 50m Einzel 3-Stellung den sechsten Platz. Nele Stark konnte in derselben Disziplin den vierten Platz erlangen.

Im Gold-Medaillen-Match sicherte sich Nils Friedmann im Team mit Leon Thieser und Marc Hülsmann die Bronze-Medaille.

Foto: Michael Eisert / Bronze für die DSB-Junioren in der Besetzung Nils Friedmann, Marc Hülsmann und Leon Thieser.

Zusammen mit Hannah Wehren und Larissa Weindorf gewann Nele Stark Gold.

Die Ergebnisse sind hier unten aufgelistet:

 

Weitere Informationen/Bilderquelle: DSB

 

 

 

In der zweiten Runde gegen Frankreich schied Jonathan Vetter mit seinen deutschen Recurve-Kollegen Florian Unruh und Moritz mit 3:5 aus. Allerdings konnten sie sich mit 1993 Ringen qualifizieren und gelangten hinter den Südkoreanern auf Platz Zwei.

Zumindest konnte sich Jonathan Vetter im Einzel gut durchschlagen. Mit 652 Ringen erreichte Jonathan Vetter Platz 29 und lässt sich damit im vorderen Drittel platzieren.

Hier können Sie alle Ergebnisse einsehen.

Text- und Bildquelle: DSB

hier

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.