Bestätigung des Dachverbandes



Neuer Flyer zur Information der privaten Waffenbesitzer

Der neue Flyer 8 dient zur Information aller privaten Waffenbesitzer im Zusammenhang mit privaten Waffenankäufen und -verkäufen.

Seit Inkrafttreten des 3. Waffenrechtsänderungsgesetzes zum 01.09.2020 sind Inhaber einer Waffenherstellungs- oder Waffenhandelserlaubnis nach § 21 Waffengesetz (WaffG) verpflichtet, insbesondere Erwerb und Überlassung, aber auch den Umbau von erlaubnispflichtigen fertiggestellten Schusswaffen elektronisch anzuzeigen (vgl. § 37 WaffG). Das hat auch Auswirkungen auf die An- und Verkäufe von privaten Waffenbesitzern bei Händlern. Insbesondere ist hierbei, aber auch bei Überlassungen zwischen privaten Waffenbesitzern, die Kenntnis und Verwendung der sog. NWR-Identifikationsnummer (NWR-ID) von Bedeutung.

Magazine (§58/Absatz 17 und 18 WaffG)

Ab 01.09.2020 gelten alle Magazine und Magazingehäuse für Zentralfeuermunition mit mehr als 10 Patronen für Langwaffen und mehr als 20 Patronen für Kurzwaffen als verbotene Gegenstände!

Dies gilt bei Wechselmagazinen (herausnehmbare Magazine) für jede Art der Waffe (Zentralfeuer). Handelt es sich um eingebaute Magazine (nicht herausnehmbare Magazine) dann gilt dies für halbautomatische Waffen (Zentralfeuer).

 

Magazine müssen deshalb angemeldet werden!

 

Nationales Waffenregister (NWR) und die erforderlichen Identifikationsnummern (ID Nummern)

Laut Umsetzung der EU Feuerwaffenrichtlinie in nationales Recht werden alle Schusswaffen und ihre wesentlichen Teile im Nationalen Waffenregister erfasst. Eine Waffe ist somit über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg, behördlich rückverfolgbar. Alles was mit der Waffe und ihren wesentlichen Teilen passiert, wird hier registriert. Hierzu wird das NWR kontinuierlich ausgebaut. Ab sofort sind auch die Waffenhändler und Hersteller eingebunden.

Dieses Erfassungssystem erfolgt über die ID Nummern, die es schon eine ganze Weile gibt, nämlich seit der Einführung des NWR. Bisher von uns eher weniger beachtet, treten sie ab sofort viel stärker in Erscheinung, weil sie zum Erwerb und Verkauf von Waffen benötigt werden. Bei der NWR-ID handelt es sich um eine unverwechselbare technische Identifikationsnummer. Sie wird einmalig zur technischen Beschreibung von Daten vergeben, die im NWR gespeichert sind. Diese Nummern ermöglichen die eindeutige Identifikation und Zuordnung von Daten im NWR.

Insgesamt werden drei ID Nummern vergeben: