Ukraine Flagge v2

Am 05. August 2022 fand für die Mitarbeiter der Geschäftsstelle und die Mitglieder des Präsidiums des Württembergischen Schützenverbandes ein gemütliches Abendessen in einem griechischen Restaurant in Ludwigsburg statt.

Die gemeinsame und ausgelassene Stimmung wurde durch ein Grußwort des Präsidenten Reinhard Mangolds unterstrichen. So betonte er, dass das gemütliche Beisammensein als Dankeschön sowohl für die Mitglieder des Präsidiums als auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle organisiert wurde, die während der Corona-Zeit unter besonderen Bedingungen arbeiten mussten. Gemeinsam mit dem restlichen Präsidium gratulierte er drei Mitarbeitern für ihre langjährige Treue und Zusammenarbeit in der Geschäftsstelle.

Andreas Fugel, der MitCom-Experte, fing schon am 01.06.2011 an, für den WSV zu arbeiten. Mit seiner unerschöpflichen Energie und einer großen Portion „Eselsgeduld“ hat er bis jetzt jede Herausforderung gemeistert und mit seinem Fachwissen, seiner Hilfsbereitschaft und seinem Humor geglänzt.

Mit fundierten Kenntnissen und Erfahrungen im Leistungssport bereichert die allseits geschätzte, kompetente und zuverlässige Waffenrechts-Expertin Kathrin Hochmuth seit dem 02.05.2001 die Geschäftsstelle.

Auch dem Dritten im Bunde galt die Laudatio: „Mister WSV“ Günter Schray. Immer engagiert und mit unerschöpflicher Energie ist er seit dem 01.02.2000 dabei und unterstützt den WSV mit seiner sorgfältigen und gewissenhaften Arbeitsweise.

Das Grußwort wurde mit großem Applaus beendet und die drei Mitarbeiter nahmen stolz ihren eigenen reichlich gefüllten Jubiläumskorb entgegen.

Grieche
Von links nach rechts: Klaus Koch, Kathrin Hochmuth, Reinhard Mangold, Günter Schray, Andreas Fugel, Jens Eberius.

Die Auszeichnung „Stiller Star des Jahres“ ehrt jedes Jahr Vereine, die mit besonderem sozialen Engagement glänzen. Dabei erhält der Jahressieger 1000 Euro für die Vereinskasse.

Im Rahmen eines Dankeschön-Festes mit Brunch konnte WSV-Präsident Reinhard Mangold Oberschützenmeister Ulrich Stickel (rechts) und Vereinsschatzmeister Günter Klein (Mitte) den Scheck für den Stillen Star des Jahres 2021 überreichen. Der WSV-Präsident ging bei der Verleihung auf das Engagement des Schützenvereins Rielingshausen ein. Es sei ein vorbildliches soziales Engagement gewesen, das der Schützenverein über die Vereinsgrenze hinausgehend mit einem „Team-Event“ für die „Flutopferhilfe aus’m Ländle“ gezeigt habe.

Am 14. Mai wurde im Rahmen der Veranstaltung „Kinder, Jugend, Sport und Bildung“ Landesoberschützenmeisterin Hannelore Lange vom WLSB mit der Ehrennadel in Gold geehrt.

Dabei würdigte der WLSB-Präsident Andreas Felchle ihre ehrenamtliche Tätigkeit und besonderen Verdienste um den Sport, insbesondere was die Verbandsentwicklung des WSV betrifft. Ihr wichtigstes Projekt war das Schützenzentrum Landessportschule Ruit“ gewesen. Heute kümmert sich die Jubilarin um den Schützenverein Bärenthal.

Einen ausführlichen Bericht über die Ehrung befindet sich in der Juni-Ausgabe der SWDSZ.

WLSB-Dialog „Kinder, Jugend, Sport und Bildung“, Veranstaltung am 14.5.2022, Stuttgart, SpOrt(Fotograf für den WLSB: Jan Potente)

Bild- und Textquelle: wlsb

Das untere Foto entstand beim letzten Training Anfang April im SGi Welzheim Talentzentrum. Schon während der Corona-Pandemie hat es sich darum bemüht, Veranstaltungen und Trainings – auch nach den gesetzlich vorgegebenen Regelungen – stattfinden zu lassen.

Das Talentzentrum ist ein gutes Beispiel dafür, dass man mit Begeisterung Krisen trotzen und vieles auf die Beine stellen kann.

Mit 19 Bogenschützen, Trainings an vier Tagen, sechs lizenzierten Trainern und einer ehrenamtlichen Organisation geht das Talentzentrum auf die Bedürfnisse der jugendlichen Bogenschützen ein und ist aktiv dabei, mit Leidenschaft und Freude junge Menschen für den Bogensport zu begeistern.

So finden in diesem Jahr mehrere Veranstaltungen statt: Am 18. Mai wird ein Anfängerkurs für Einsteiger angeboten. Am 22. Mai findet der Franz-Baum-Cup statt. Viele Meldungen liegen für diese Veranstaltungen schon vor. In den Sommerferien ist sogar ein Wochenendlager mit Übernachtung geplant.

Schauen Sie doch mal im SGi Welzheim Talentzentrum vorbei.

WelzheimBogen
Quelle: SGi Welzheim

Der SV Rielingshausen ist „Stiller Star des Jahres 2021“ und erhält dafür 1000 Euro, welche in die Vereinskasse investiert werden sollen.

SV Rielingshausen Stiller Star des Jahres 2021

Foto: DSB/SV Rielinghausen (2021). Oberschützenmeister Ulrich Stickel überreicht den Spendencheck für die Betroffenen der Ahrtal-Flutkatastrophe.

Während 18,5% der Stimmen auf den Sieger entfielen, erhielt der Wissener SV mit 17% der Stimmen den zweiten Platz. Walter Brockhaus sicherte sich mit 15,2% der Stimmen den dritten Platz. Trotz der großen Stimmenverteilung und der Tatsache, dass neun oder zehn Monatssieger Zuspruch und Stimmen enthielten, fielen die meisten auf den SV Rielingshausen. Dieser unterstützte mit einer Spende von grandiosen 4593 Euro den Betroffen der Ahrtal-Flutkatastrophe.

Oberschützenmeister Ulrich Stickel zeigte sich positiv überrascht über den Jahressieg: „Da bin ich wirklich platt, damit habe ich nicht gerechnet.“ Dabei machte er auf die große Hilfsbereitschaft des SV Rielingshausen aufmerksam, indem er mithilfe von Social Media und der Tageszeitung zur Wahl aufrief und aktiv Zuspruch sammelte.

Die 1000 Euro Prämie wird vor allem für die Stromzufuhr des Schützenhauses investiert, um den Festbetrieb aufrechtzuerhalten, um dann gegebenenfalls bei weiteren Aktionen erneut Hilfsbedürftige zu unterstützen.

Weitere Informationen zur Auszeichnung und über den Stillen Star finden Sie auf der Homepage des DSB. 

hier

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.